Bad Schwalbach. Ein Naturerlebnis besonderer Art bot die 21. Winterwanderung, zu der die Landtagsabgeordnete Petra Müller-Klepper gemeinsam mit der CDU Bad Schwalbach eingeladen hatte.

Eigentlich war es eine Frühjahrswanderung, denn bei traumhaft schönem Wetter und Temperaturen über 10 Grad Celsius genossen rund 80 Wanderfreunde auf einem attraktiven Rundweg in und um Bad Schwalbachs Kurpark und den Anhöhen traumhafte An- und Ausblicke. Mit von der Partie waren auch der Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch, der Initiator der Winderwanderungen Bundesminister a.D. Dr. Franz-Josef Jung, Landrat Frank Kilian sowie die CDU-Bürgermeisterkandidatin Sina Rampe, die eine gefragte Gesprächspartnerin war.

Entlang der Route erhielten die Wanderfreunde aus erster Hand von Bürgermeister Martin Hußmann ausführliche Erläuterungen zu den nach der Landesgartenschau verbleibenden Attraktionen, aber auch zur künftigen Ausrichtung der Kur und der Kurliegenschaften. „Die Stadt hat das Jahrhundertereignis Landesgartenschau gut genutzt, ist aufgeblüht und deutlich attraktiver geworden“, war sich Petra Müller-Klepper mit den Teilnehmern einig.

Die Wandertour führte entlang des ehemaligen Landesgartenschaugeländes im Kurpark zum Waldsee und dann in Richtung Wodahütte bis zur Grillhütte unterhalb der Schwalbacher Höhe. Dort wurde eine Zwischenrast eingelegt und man konnte sich bei kalten Erfrischungsgetränken, Brezeln und Wurstbroten sowie auch dem obligatorischen Glühwein stärken, ehe es über das Café Platte und den Martha-von-Opel-Weg zurück zum Kurhaus ging. Nach der zweieinhalbstündigen Wanderung kehrte ein Großteil der Teilnehmer zum gemütlichen Beisammensein im Restaurant „Kaiserhof“ bei Speis und Trank ein.

« Baubeginn für August geplant Der neue Wahlkreisbrief ist da! »