Mittelheim. Die Hessische Landesregierung unterstützt den Freundeskreis St. Aegidius Mittelheim. Auf Initiative der Landtagsabgeordneten Petra Müller-Klepper hat der Chef der Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, eine Zuwendung in Höhe von 500 Euro zur Verfügung gestellt.

„Die Mitglieder des Freundeskreises engagieren sich erfolgreich für den Erhalt der Basilika St. Aegidius Mittelheim mit Jugendheim und Pfarrhaus, die eine der ältesten Kirchen im Rheingau und ein eindrucksvolles Zeugnis romanischer Baukunst ist. So veranstalten sie Benefizkonzerte, einmal jährlich eine Weinprobe, Kirchenführungen und einen Pfarrschoppen an Fronleichnam. Die Erlöse kommen der Bewahrung dieses bedeutsamen Baudenkmals zugute“, lobte die CDU-Politikerin.

Zugleich fördere der Verein die kirchlichen, sozialen und religiösen Belange des Kirchortes. Die Bewilligung sei eine Anerkennung und Würdigung dieses vorbildlichen ehrenamtlichen Engagements und zugleich ein Dankeschön, dass der Freundeskreis in diesem Jahr die Initiative ergriffen und dem 725jährigen Jubiläum von Mittelheim durch eine Festveranstaltung einen würdigen Rahmen gegeben habe.

« Der neue Wahlkreisbrief November ist da! „Garant der Sicherheit im oberen Rheingau“ - Polizeistation Eltville gut aufgestellt »