Kiedrich. Die Landesregierung unterstützt die Aktivitäten des Förderkreises Kiedricher Geschichts- und Kulturzeugen e.V. Auf Initiative der Landtagsabgeordneten Petra Müller-Klepper hat der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, eine Zuwendung in Höhe von 500 Euro zur Förderung der Vereinsarbeit bewilligt „Der Förderkreis vermittelt mit seinen Initiativen die Ortsgeschichte, pflegt die kulturellen Traditionen und verschönert das Ortsbild des gotischen Weindorfes. Neben Publikationen sind die Namensgebung und Gestaltung des Josef-Staab-Platzes im Herzen der Gemeinde sowie Ortsführungen Beispiele aus der breiten Palette des Engagements, das mit der Bewilligung gewürdigt wird“, erklärte die CDU-Politikerin. Das Land bringe damit zugleich seinen Dank für den ehrenamtlichen Einsatz der Mitglieder und ihr vorbildliches Geschichts- und Kulturbewusstsein zum Ausdruck.

« Gewittersturm Erik: Region erhält Hilfe vom Land Mittel für Sportanlagen »