Hallgarten. Die Landesregierung unterstützt die Vereinsarbeit der Sportfreunde Hallgarten 1984 e.V. Auf Initiative der Landtagsabgeordneten Petra Müller-Klepper hat der Hessische Innenminister Peter Beuth, der auch für den Sport zuständig ist, eine Zuwendung von 500 Euro bewilligt.

„Damit würdigt das Land das Engagement des Vereins für den Breitensport und insbesondere in der Flüchtlingsarbeit. Er integriert erfolgreich Flüchtlinge in den Sportbetrieb“, erklärte die CDU-Politikerin. Das integrative Potenzial des Sports werde genutzt, um Vorurteile abzubauen, Flüchtlingen das Ankommen zu erleichtern und sie im nächsten Schritt dauerhaft in den Verein und die Gesellschaft einzubinden. Die Spende sei eine Anerkennung für den ehrenamtlichen Einsatz der Vereinsmitglieder, die mit ihren Aktivitäten das Dorf- und Gemeinschaftsleben bereicherten.

« "Arbeitsreich und interessant" Spende für SG Nieder-Obermeilingen »