Oestrich-Winkel. Die Landesregierung unterstützt den Malteser Hilfsdienst bei der Erfüllung von Aufgaben im Katastrophenschutz. Wie die Landtagsabgeordnete Petra Müller-Klepper mitteilt, erhält die MHD-Geschäftsstelle in Oestrich-Winkel aktuell hierfür zweckgebunden eine Zuwendung von 40.994 Euro, die Innenminister Peter Beuth bewilligt hat.

„Die Mittel sind für die Finanzierung der Katastrophenschutzausbildung bestimmt, die von den Maltesern in diesem Jahr geleistet wird. Mit ihren Qualifizierungsmaßnahmen schaffen sie die Grundlage, dass die Einsatzkräfte kompetent Gefahrenlagen bewältigen und passgenaue Hilfeleistungen erbringen können“, erklärte die Abgeordnete. Die Helferinnen und Helfern würden in qualitativ hochwertigen Lehrgängen auf ihre Aufgaben vorbereitet.

„Der MHD ist ein tragender Pfeiler im Katastrophenschutz“, würdigte Petra Müller-Klepper das Engagement. Er gewährleiste mit seiner Ausbildung, Ausstattung und Einsatzbereitschaft, dass den Bürgerinnen und Bürgern im Katastrophenfall hier in der Region und in ganz Hessen der bestmögliche Schutz zuteil werde. Das Land fördere durch finanzielle und materielle Unterstützung die Einsatzfähigkeit der Malteser.

« Mittel für Ausbau der Kinderbetreuung im Kreis Spende für Kirchbauverein »