Eltville-Martinsthal. Die Landesregierung unterstützt die Katholische öffentliche Bücherei St. Martin in Martinsthal. Auf Initiative der Landtagsabgeordneten Petra Müller-Klepper hat die Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Angela Dorn, eine Zuwendung in Höhe von 500 Euro bewilligt. „Mit den Mitteln kann der Bestand weiter aktualisiert werden. Das Geld wird für die Anschaffung von audiovisuellen Medien verwendet“, erklärte die CDU-Politikerin.

Das Land würdige mit der Bewilligung, dass die Bücherei allen Generationen den Zugang zur Literatur ermögliche. „Sie leistet seit über einem Vierteljahrhundert einen Beitrag zur Leseförderung in der Region und damit wichtige Bildungsarbeit“, lobte Petra Müller-Klepper. Aus der einstigen kleinen Pfarrbücherei erwachsen, sei dort heute ein Bestand von ca. 2.700 Medien vorhanden, der den Nutzern kostenlos zur Verfügung stehe.

Durch die Neuanschaffungen werde gezielt für die junge Generation Leseförderung und Wissenserweiterung zuhause ermöglicht, was aufgrund der eingeschränkten Veranstaltungsmöglichkeiten von besonderer Bedeutung sei. Die Bewilligung sei zugleich eine Anerkennung für das bürgerschaftliche Engagement, mit dem die Bücherei geführt werde. Die Landtagsabgeordnete dankte dem Bücherei-Team aus ehrenamtlich Tätigen für seinen kontinuierlichen vorbildlichen Einsatz.

« Vorzeigeprojekte im Tourismus gesucht Neues Corona-Hilfsprogramm: Zukunft Innenstadt »