Bad Schwalbach. Rund 650 Auszubildende haben in Hessen in diesem Jahr die Prüfung in den Verwaltungsberufen abgelegt. Zum Kreis der Landesbesten gehört nach Mitteilung der Landtagsabgeordneten Petra Müller-Klepper eine Bad Schwalbacherin. „Marlene Plankermann hat die Prüfung zur Verwaltungsfachangestellten mit einem exzellenten Ergebnis abgeschlossen – den maximal möglichen 15 Punkten. Das ist spitze und zeugt von hoher fachlicher Kompetenz und großem Engagement“, erklärte die CDU-Politikerin. Sie gratuliert zu dieser „großartigen Leistung“.

Neben der Bad Schwalbacherin haben sieben weitere Auszubildende in Hessen die Höchstpunktzahl erreicht. Gemeinsam wurden sie vom Staatssekretär im Innenministerium, Dr. Stefan Heck, geehrt. „Bei Marlene Plankermann wiegt dieser Erfolg umso mehr und verdient besondere Wertschätzung. Denn sie hat den Abschluss auf dem zweiten Bildungsweg gemacht, als Mutter und Ehefrau Familie und Ausbildung unter einen Hut gebracht und noch dazu unter den besonderen Bedingungen der Corona-Krise die Prüfung absolviert“, so Petra Müller-Klepper.

Die frisch gebackene Verwaltungsfachangestellte könne stolz darauf sein, dass sie das Ausbildungsziel erreicht und bei der Prüfung derart herausragend abgeschnitten habe. Gleiches gelte für den Ausbilder, den Rheingau-Taunus-Kreis. Er hat nach Beendigung der Ausbildung die „Landesbeste“ übernommen.

« Über 5 Millionen Euro für Betriebe im Rheingau-Taunus-Kreis Spende zum Jubiläum »