Wie die Landtagsabgeordnete Petra Müller-Klepper mitteilt, hat der Hessische Innenminister Peter Beuth, der auch für den Sport zuständig ist, eine Zuwendung von 14.000 Euro aus dem Sonderinvestitions-Programm „Sportland Hessen“ bewilligt. „Die Mittel sind für Sanierungsmaßnahmen an verschiedenen Anlagen auf dem Vereinsgelände – wie Parkplatz, Unterstand und Terrasse – bestimmt.
Damit leistet das Land einen Beitrag zur notwendigen Instandhaltung der Sportstätte“, erklärte die CDU-Politikerin. Vor einigen Monaten seien bereits der Neubau einer Tenniswand und die Anschaffung von Pflegegeräten mit 4.000 Euro gefördert. Das Land würdige auf diese Weise auch das vorbildliche ehrenamtliche Engagement der Clubmitglieder für den Tennissport.

« Hessen schafft gesicherte finanzielle Grundlage für Pflegeausbildung Unterstützung im Doppelpack: Baumpatenschaft und Welterbe-Mittel »