Rheingau-Taunus. Das Land startet am 18. Mai 2021 einen Sonderaufruf im Rahmen des Programms „DIGI-Zuschuss“, mit dem die Digitalisierung in Betrieben gefördert wird. Hierauf weisen die Landtagsabgeordneten Petra Müller-Klepper und Peter Beuth die Unternehmen im Rheingau-Taunus hin.

„Kleine und mittlere Betriebe können mit Hilfe des Landes ihre Beschäftigten in Digitalisierung und Künstlicher Intelligenz schulen und so fit für die digitale Zukunft machen. Es übernimmt die Hälfte der Kosten für Kurse testierter Weiterbildungsanbieter, maximal 10.000 Euro pro Betrieb“, so die CDU-Politiker.

Hessen baue damit das erfolgreiche Förderprogramm aus, das bisher auf Hard- und Software beschränkt gewesen sei. Ziel sei es, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu stärken, indem sie bei der Einführung und der Nutzung neuer digitaler Systeme der Informations- und Kommunikationstechnik unterstützt würden.

„Um digitale Geschäftsmodelle entwickeln, umsetzen und digitale Geschäfts-, Arbeits- und Produktionsprozesse steuern und gestalten zu können, brauchen die Beschäftigten die fachlichen Kompetenzen. Mit dem ‚DIGI-Zuschuss Quali‘ werden Qualifizierungsmaßnahmen ermöglicht“, erläuterten Müller-Klepper und Beuth. Auf diese Weise werde der Digitalisierungsfortschritt in den Bereichen Produktion und Verfahren, Produkte, Prozesse und Dienstleistungen, Strategie und Organisation und/oder IT-Sicherheit des Unternehmens flankiert.

Für den Qualifizierungszuschuss stelle das Land zunächst eine Million Euro bereit. Je nach Resonanz sei eine Aufstockung möglich. Anträge sind online bei der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen zu stellen. Der Sonderaufruf Qualifizierung findet vom 18.05.2021, 09:00 Uhr bis 19.05.2021, 09:00 Uhr, statt. Nähere Informationen unter: https://www.technologieland-hessen.de/DIGI-Zuschuss-Quali.

Als weitere Hilfe bietet Hessen das Online-Tool „Digi-Check“ an, mit dem Firmen feststellen können, wie weit sie bei der Digitalisierung sind und wo Nachholbedarf besteht. Beschäftigte finden unter https://wie-digital-bin-ich.de/ Angebote zur Fort- und Weiterbildung und einen Online-Test, mit dem sie ihre digitalen Kompetenzen ermitteln können.

« Hilfe für den Wald im Rheingau-Taunus Neue Runde „Unser Dorf hat Zukunft“ »