Rüdesheim. Die Landesregierung unterstützt die Aktivitäten des Kirchbauvereins St. Jakobus Rüdesheim am Rhein. Auf Initiative der Landtagsabgeordneten Petra Müller-Klepper hat Finanzminister Michael Boddenberg eine Spende von 500 Euro bewilligt.

„Der Verein setzt sich für den Erhalt und die Pflege der kirchlichen Bauten in Rüdesheim ein. Er unterstützt Restaurierungen an zahlreichen Objekten und macht auf diese Weise regionale Denkmale, Orte und Zeichen des religiösen Lebens und der christlichen Kultur in Rüdesheim für Gläubige, Besucher und nachfolgende Generationen erleb- und erfahrbar“, erklärte die CDU-Politikerin.

Die Zuwendung sei ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung für das große, ehrenamtliche Engagement, das von den Mitgliedern seit der Vereinsgründung im Jahr 2009 kontinuierlich erbracht werde und bereits zu vielfältigen Initiativen geführt habe. „Auch ambitionierte Vorhaben wie die Dachsanierung der Kreuzbergkapelle und die Erweiterung des historischen Geläuts der Pfarrkirche St. Jakobus durch vier Zimbelglocken konnten erfolgreich verwirklicht werden“, so Petra Müller-Klepper. Aktuell setze sich der der Kirchbauverein unter anderem dafür ein, dass in St. Jakobus der gotische Türaufbau des Sakramentshauses, der aus dem frühen 15. Jahrhundert stamme, rekonstruiert werde.

« Land fördert Malteser Digitalisierungsberatung für Gaststätten »